100 Jahre BAD Homburg

Die Stadt Bad Homburg v.d.Höhe und die Dr. Broermann Hotel & Residences GmbH haben am 11. Mai 2012 den Vertrag über den Verkauf der Geschäftsanteile an der Kurstift GmbH unterzeichnet. Der Übergang der Anteile von der Stadt auf die Dr. Broermann Hotels & Residences GmbH ist danach zum 1. Januar 2013 vorgesehen.

Damit haben die Verhandlungen einen erfolgreichen Abschluss gefunden, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Vertragsparteien.

1. Die dauerhafte Weiterführung des Kurstiftbetriebs ist endgültig gesichert. Bestehende Verträge von Bewohnern und Mitarbeitern bleiben durch die Übernahme der Geschäftsanteile unberührt bestehen.
2. Durch die gesellschaftsrechtliche Anbindung des Kurstifts an die Hotelgesellschaft, die auch das Falkenstein Grand Kempinski und die Villa Rothschild Kempinski betreibt, soll versucht werden, die Servicequalität im Kurstift auf ein hohes Niveau auszurichten.
3. Die Einrichtung einer stationären Pflegestation mit 80 Pflegezimmern ist geplant.

Die zukünftige Gesellschafterin des Kurstifts betreibt in Königstein zwei Fünf-Sterne-Plus-Hotels, das Falkenstein Grand Kempinski und die Villa Rothschild Kempinski. Der Gesellschafter der Dr. Broermann Hotel & Residences GmbH, Dr. Bernhard große Broermann, ist Alleingesellschafter der Asklepios-Kliniken. Asklepios ist mit Helios und Rhön Kliniken eine der größten Klinikgruppen in Deutschland.

Thomas Müller, Geschäftsführer des künftigen Gesellschafters, sieht in der Übernahme der Anteile des Kurstifts große Chancen:

„Wir wollen den Bewohnern des Kurstifts in Zukunft Leistungen und Services anbieten, die Hotelstandard haben bei einer familiären freundlichen Atmosphäre. Wir wollen nicht nur vom Standort her die erste Wahl bleiben, sondern auch in allen anderen Bereichen erstklassig sein. Dies betrifft auch den Bereich der Pflege, in dem ebenfalls professionelles Know-how über verbundene Unternehmen zur Verfügung steht, das wir nutzen werden.“

Manfred Falkenmeier, der als Stadtrat die Vertragsverhandlungen mit dem künftigen Gesellschafter unterstützt vom Leiter des Beteiligungsmanagements, Jens Kugeler, geführt hat, ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis: „Alle Beteiligten haben die Gespräche im Sinne der Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Belegschaft des Kurstifts zu einem guten Ende geführt. Die Stadt war sich immer ihrer Verpflichtung gegenüber diesen beiden Gruppen bewusst, und wir haben mit der Dr. Broermann Hotel & Residences GmbH einen Vertragspartner gefunden, der einen weiteren Betrieb sicher stellt und zu dessen Gruppe mit der Jupiter GmbH die Eigentümerin der Liegenschaft ‚Kurstift’ gehört. Dank des Übergangs der Geschäftsanteile von einem kommunalen auf einen privaten Gesellschafter bleibt das Kurstift ein Teil Bad Homburgs und besitzt nun hervorragende Chancen, seine starke Position weiter auszubauen.“ Falkenmeier dankte für beratende Tätigkeiten ausdrücklich Frank Löwentraut, Geschäftsführer der Avivre Consult GmbH, und Dr. Georg Freiherr von und zu Franckenstein von der Sozietät FPS Fritz Wicke Seelig sowie für die hervorragende Arbeit bei der Umsetzung der Ideen für eine Weiterentwicklung des Kurstifts dessen Geschäftsführer Peter Ahrens.

Der Vertrag war am 11. Mai 2012 von Oberbürgermeister Michael Korwisi und Stadträtin Beate Fleige seitens des Magistrats sowie von Geschäftsführer Thomas Müller seitens der Dr. Broermann Hotel & Residences GmbH unterzeichnet worden.


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +3 (from 3 votes)
Dr. Broermann Hotel & Residences übernimmt zum 1. Januar 2013 die Kurstift-Geschäftsanteile , 10.0 out of 10 based on 3 ratings