Liebe Freunde, Bad Homburger und künftige Hofheimer!

Heute wieder 65 km durchs Donautal bis zu einer geschichtlich sehr bedeutsamen Stadt. Der Donau-Radweg ist etwas Etiketten-Schwindel. Nur zu einem Teil verläuft der Radweg an der Donau. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit geht es in die umliegenden Berge. So schätze ich. dass ich mit den 400 Donau-Kilometern mindestens genauso viele Höhenmeter aufwärts gefahren bin, obwohl ich ja eigentlich dem Meer zu fahre.

In meinem Hotel ist die Tage eine graue Katze zugelaufen. Sie ist schmusig und genoss heute die Morgensonne. Das Sommerwetter nutzte ich zum ersten Baden in einem der Seen in den Donau-Auen. Umgeben von Seerosen, Libellen und Fröschen.

Donauwörth ist eine schöne historische Stadt und Schnittpunkt mehrerer Radrouten. So traf ich auch einige Radfahrer aus Frankfurt, die auf der Romantischen Straße unterwegs waren. Leider wird die Stadt vom Autoverkehr total verunstaltet. Zu Hause in Frankfurt hätten sich schon längst 3 Bürger-Initiativen dagegen gegründet. Aber in Bayern und Baden- Württemberg ist das Auto ja heilig. Da fuhr ich dann lieber noch 30 km weiter und bin jetzt in Neuburg. Dort schrieb vor langer Zeit, am 7. Mai 1188, Kaiser Friedrich Barbarossa den Freibrief fz den Hamburger Hafen aus. Und begründete damit den allmählichen Aufstieg Hamburgs zur Weltstadt 😀.

Liebe Grüße aus Neuburg an der Donau besonders an meine Hamburger Freunde.
Jochen

 

—Englisch Version—

 

Dear friends, Bad Homburg and Hofheim readers!

Now I stay for one day at Neuburg on Danube. It is the place, where Friedrich Barbarossa wrote his „Letter of Freedom“ for the port of Hamburg in 1188. It was the base for Hamburg´s development to a great port and world´s city, celebrated every year in May.

Another 65 km ride including a long bathing stop at one of the lakes of Danube wetland. Aside many water lilies, frogs and dragon flies.

Donauwörth is a beautiful historic city at the crossing of Danube route with Romantic Road and Via Claudia, so I met many other bicyclists, also a group from Frankfurt. But the historic place is destroyed by a busy main road, so I felt like at home at Frankfurt Alleenring.

Crossing another mountain section until I reached Danube river again after 15 km. Evening ride along the riverside with cranes and ducks to Neuburg, where I will stay today.

Nice greetings,
Jochen

Rating: 5.00/5. From 1 vote.
Please wait...