Im Podcast #041 der Beitragsreihe „Bad Homburg Live“ stellt sich Nick Hohepa vor. Er hatte bei seinem Soloauftritt auf dem ersten Bad Rock Festival in Bad Homburg die Zuschauer begeistert. Der gebürtige Neuseeländer erzählt uns unter anderem, wie seine maorischen Wurzeln bis tief in die Quelle seiner Inspiration reichen. Im Anschluss spielt er exklusiv und unplugged für die Zuhörer von „Bad Homburg Live“ seinen Song „I can’t avoid it“.

Nick Foto

In Begleitung seiner Managerin Sylvia Bell, die bereits Künstlern wie Lenny Kravitz, The Rolling Stones, Janet Jackson, Smashing Pumpkins, Genesis, Placebo und vielen mehr zu Erfolgen verholfen hat, wurde der Podcast in Nicks Hotellzimmer in der Villa Kisseleff aufgezeichnet. (Foto: Sylvia Bell Music Management)

Reaktionen von Nicks neuen Fans in Deutschland

“Nicks weiche Stimme fühlt sich an wie eine warme Decke an einem kalten Wintertag, dazu ein Glas Rotwein und ein offenes Feuer – genauer gesagt – es ist wunderschön und ich will mehr davon.”

“Eine wunderschöne Stimme und eine Melancholie, die schwer zu beschreiben ist.”

“Ein Song, der mir Gänsehaut bereitet. Es war sehr schwer für mich, seine Musik nach dem Hören aus meinem Kopf zu bekommen.”

Nick wird nach Europa zurückkehren, um aufzutreten, seine Karriere voranzubringen und um sein erstes Album zu veröffentlichen.

“Ich blicke sehr begeistert meinem nächsten Umzug entgegen, kann es kaum erwarten wegzuziehen, um meinen Traum zu verwirklichen und um auf der ganzen Welt ein Botschafter für die Kiwi-Musik zu sein.”

, so Nick.

Biografie

Nick Hohepa wurde in Napier, Neuseeland, geboren. Seine größte Leidenschaft war seit jeher die Musik. Inspiriert von seiner höchst musikalischen Familie, unterstützt von seiner Mutter Tira, zog Nick Hohepa nach Auckland, um seinen Traum zu verwirklichen: Musik zu machen!

Mit einem abgeschlossenen Studium in Biologie und Mikrobiologie erkannte Nick, für etwas anderes bestimmt zu sein. Er brachte sich selber das Spielen auf der Gitarre und dem Schlagzeug bei und übte sogar am Saxophon.

Über die Jahre hinweg hat Nick einige Bands angeführt, aber er entschied sich dafür, dass das Auftreten als Solokünstler für ihn eine bessere Option ist. In den vergangenen drei Jahren hat er fünf Singles aufgenommen und Videos veröffentlicht. 2010 veröffentlichte er seine erste selbstfinanzierte EP in Neuseeland und Europa. Kürzlich kehrte er zurück von einer erfolgreichen Reise nach Deutschland, wo er auf Konzerten und Festivals gespielt hat und seine Songs im ganzen Land über die großen Radiostationen präsentiert wurden.

Discografie

Singles:

Baby Hold On (2008)
Cosmic Girl (2009)
Best of Years (2009)
Mollusc Hunter (2010)
Love’s Another Name for Madness (2010)

EP:

Best of Years (2010)

Sie können Nick Hohepas Musik auf iTunes, Amazon und Napster kaufen.

Agentur

Entourage Music Agency

Sylvia Bell Music Management, Hamburg

+49-172-8851689

sylviabell@vodafone.de

Das Video zum Song „Holiday“ feat. Jayney Klimek

Das Video zum Song „Baby Hold On“

Nick Hohepa auf Facebook


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (11 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +11 (from 11 votes)
#041 Bad Homburg Live: Nick Hohepa, 10.0 out of 10 based on 11 ratings