Robert Wagner wurde in New Orleans geboren, wo er mit erst fünf Jahren seine musikalische Ausbildung begann. Obwohl ihm zahlreiche Gesangsstipendien von einigen der bedeutendsten Musikschulen in Amerika zuerkannt wurden, entschloss er sich zunächst in New Orleans zu bleiben wo er an der Loyola Universität College for Music zwei Hauptfächer – klassischer Gesang und Jazz für Kontrabass – erfolgreich absolvierte. Durch sein Studium konnte er damals mit einigen der besten Jazzmusiker dieses Jahrhunderts wie Billy Higgins und Ellis Marsalis zusammenarbeiten und auftreten. Anschließend machte er sein professionelles Operndebüt als Bariton an der New Orleans Opera und sang weitere Nebenpartien neben Solisten wie Renato Capecchi, June Anderson, Diana Soviero, Teresa Zylis-Gara und Carlo Bergonzi. Er erhielt ein Stipendienangebot vom Curtis Institute of Music in Philadelphia und The Juilliard School of Music wo er zusammen mit Boris Golderovsky und dessen Nachfolgern studierte.

Während dieser Zeit wurde er auch eingeladen für Papst Johannes Paul ll im Vatikan zu singen. Später verschlug es ihn nach New York, wo er unter anderem an der berühmten Metropolitan Opera und für die Kennedys sang.

Veranstaltungshinweis in Bad Homburg
Am 15.04.2016 im Kurtheater in Bad Homburg um 20:00 Uhr

bhis_banner_Die_Nacht_der_Musicals_Collage_160204

Sehr geehrter Herr Wagner, Sie haben bereits vor großen Persönlichkeiten wie Papst Johannes Paul ll und den Kennedys singen dürfen. Ist man vor einem solchen Auftritt nervöser als sonst?

Trotz meiner zahlreichen Bühnenjahre bin ich immer noch vor jedem Auftritt gleichermaßen aufgeregt. Beim Besuch im Vatikan aber sicherlich noch ein wenig mehr als sonst (lacht).

Ihrer Vita zu Folge begannen Sie Ihre Karriere im klassischen Bereich. Wie kamen Sie zum Musical?

– Das Musical mit seinen facettenreichen Gesangsdarbietungen hat mich seit jeher begeistert. Es vereint sowohl den klassischen als auch den modernen Gesang. Während meiner Zeit in New York wurde ich viele Male mit dem Thema Musical konfrontiert. Rückblickend lässt sich wohl sagen, dass hier meine Leidenschaft zum Musical entfacht wurde.

Aktuell sind Sie mit Die Nacht der Musicals noch bis zum 18. April 2016 auf großer Tournee durch zahlreiche Spielorte in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Was gefällt Ihnen bei Ihrem aktuellen Engagement am besten?

– Nun ja, wie Sie meiner Vita entnehmen können, habe ich mich selten über einen längeren Zeitraum irgendwo häuslich niedergelassen (lacht). Das Tourleben mit Die Nacht der Musicals gefällt mir sehr gut. Es macht einfach Spaß zusammen mit solch großartigen Kollegen jeden Tag auf der Bühne zu stehen und das Publikum zu begeistern. Bei Die Nacht der Musicals kann ich meine durch die klassische Ausbildung geschulte Stimme bei Ausschnitten aus Das Phantom der Oper und Tanz der Vampire perfekt einfließen lassen.

Seit mehreren Jahren sind Sie nun bereits fester Bestandteil der Tour. Wie sehen Sie die Entwicklung in den letzten Jahren?

– Die Entwicklung spricht für sich. Mittlerweile ist aus Die Nacht der Musicals die erfolgreichste Musicalgala aller Zeiten geworden. Es ist fantastisch zu sehen, wie die Show sich Jahr für Jahr weiterentwickelt und welche Fortschritte vor allem in den Bereichen Licht- und Soundtechnik mittlerweile etabliert wurden.

Was spornt Sie bei Die Nacht der Musicals besonders an?

– Jeden Abend auf einer neuen Bühne zu stehen und das Publikum gesanglich, wie schauspielerisch zu begeistern.

Die Nacht der Musicals

Informationen und Tickets zur Veranstaltung
Erhalten Sie an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.dienachtdermusicals.de und unter der Eventim Ticket Hotline 01806-570 000 (0,20 €/Anruf*) erhältlich. (*aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Anruf)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +4 (from 4 votes)
Interview mit Darsteller Robert Wagner aus Die Nacht der Musicals, 10.0 out of 10 based on 3 ratings