100 Jahre BAD Homburg
Selber habe ich vor einem Jahr zwei wichtige Schlüssel in Bad Homburg verloren, die leider nie aufgetaucht sind. Das städtische Fundbüro versteigert nun am Freitag, 28. März, alle Fundsachen, die nicht innerhalb eines halben Jahres abgeholt wurden oder deren Eigentümerinnen und Eigentümer sich nicht innerhalb dieser Frist gemeldet haben.

Die Versteigerung findet im Rathaus, 1. Stock, im Sitzungsraum 133 statt. Beginn ist um 13 Uhr.

„Zum Ersten, zum Zweiten und … zum Dritten“

heißt es dann wieder für viele Kleidungsstücke, Uhren, Brillen, Schirme, Mützen, für Schmuck, Handys, Taschen, Rucksäcke und für alles, was sonst noch verloren wird und den Weg ins städtische Fundbüro findet.

Den Zuschlag erhält das jeweilige Höchstgebot. Versteigert werden nur einigermaßen gut erhaltene Artikel, allerdings ohne Gewährleistung. Beliebt sind auch die so genannten Überraschungspakete: Wer zum Beispiel eine Handtasche oder einen Koffer mit Inhalt ersteigert, weiß vorher nicht, welche unerwarteten Schätze darin aufbewahrt werden.

Wer Sachen verloren hat, kann in unserer Navigationsleiste unter SERVICE direkt den Link Fundsachen auswählen und nach Gegenständen suchen. Das Fundbüro ist montags, dienstags und donnerstags von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr, mittwochs von 8:00 bis 18:00 Uhr und freitags von 8:00 bis 12:00 Uhr im Stadtladen im Rathaus und telefonisch unter den Telefonnummern 06172 100 3101 und 100 3102 erreichbar.

Die Fahrradversteigerung wird am Freitag, 4. April, 13:00 Uhr, im Hof der Deutschen Post stattfinden. Dieser ist über die Basler Straße erreichbar. Parkmöglichkeiten sind dort ebenfalls vorhanden.

Weitere Veranstaltungen und Events findet ihr bei unserem Eventbereich.


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
Fundsachen kommen unter den Hammer, 10.0 out of 10 based on 2 ratings