Europäischer Notruftag

Die 112 gilt europaweit, ist vorwahlfrei und kostenlos. Sie wird mit Vorrang im Funk- und Festnetz behandelt und verbindet mit der örtlich zuständigen Notrufzentrale von Feuerwehr, Rettungsdienst oder Polizei.

Nur 18% der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland wissen, dass Sie den Notruf 112 europaweit wählen können. Das Unwissen kann auch lebensgefährlich sein.
In vielen Ländern wird der Notruf mehrsprachig bedient. Er funktioniert außerdem in jedem Mobilfunknetz, auch ohne Aufhebung der Tastensperre. Der Notruf 112 gilt im Fest- und Mobilfunknetz in allen 27 EU-Staaten. Über das Mobiltelefon funktioniert er in vielen weiteren Staaten, wie z.B. in den USA. Es empfiehlt sich deshalb sich vor Reiseantritt darüber zu informieren.

Anlässlich des Europäischen Notruftages am Samstag, 11. Februar, informiert der Stadtkreisfeuerwehrverband Bad Homburg v.d.Höhe in der Zeit von 9 bis 16 auf dem Marktplatz in der Louisenstraße über das richtige Verhalten im Notfall, den Notruf 112 sowie über das Warnsystem KATWARN.

Hinweis für die Bürger

KATWARN ist das neue Warnsystem, mit dem die Stadt Bad Homburg v.d.Höhe kostenlos per SMS oder E-Mail bei akuter Gefahr die Bevölkerung warnen kann. Die Präventionsberater der Feuerwehr helfen am Infostand bei der Online-Registrierung. Der Stadtkreisfeuerwehrverband prämiert jede 100. Anmeldung mit einem modernen Rauchwarnmelder. Jeder 1000. Nutzer erhält eine Ausstattung seiner Wohnung mit Rauchwarnmeldern. Umfangreiches Informationsmaterial zum Verhalten im Brandfall ist am Infostand erhältlich. Außerdem wird an diesem Tag um 12 Uhr der erste Probealarm mit dem KATWARN-System durchgeführt. Die Alarmierung sowie der Probealarm sind für registrierte Nutzer kostenlos.


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (4 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +4 (from 4 votes)
Europäischer Notruftag, 10.0 out of 10 based on 4 ratings